Juli 28, 2021

Die beste Reisezeit für Südafrika

Ja, das ist immer die Frage: „Wann ist die beste Reisezeit für …“. Im Falle von Südafrika muss man ganz ehrlich sagen, es kommt darauf an, was man sehen und erleben möchte. Prinzipiell kann man Südafrika das ganze Jahr bereisen.

Südafrika ist riesig, von der West- bis zur Ostküste sind es locker mal 2.000 Kilometer. Das ist ungefähr so weit wie von der französischen Atlantikküste bis nach Russland. Dementsprechend ist das Wetter nicht in allen Teilen des Landes gleich.

Prinzipiell kann man wie gesagt das Land das ganze Jahr hervorragend bereisen. Im europäischen Frühjahr von März bis Mai (Herbst in Südafrika) und im Herbst von September bis November (Frühjahr in Südafrika) ist immer eine gute Zeit das Land zu erkunden. Die Temperaturen haben angenehme 20-25 Grad Celsius, meist scheint die Sonne. Es ist tagsüber nicht zu heiß und Abends noch angenehm warm. Für mich ist das die beste Zeit das Western Cape rund um Kapstadt und die Südküste – die sogenannte Garden Route – zu bereisen. Auch nördlich davon bietet die Karoo ein einmaliges Erlebnis mit noch angenehmen, wenn auch etwas wärmeren, Temperaturen.

Um in den  Nationalparks auf Safari zu gehen, ist die Zeit ideal, da es noch nicht zu heiß ist und Tierbeobachtungen wahrscheinlicher sind. Aber keine Angst, Tiere seht Ihr das ganze Jahr, im Frühjahr und Herbst vielleicht ein bißchen einfacher. Von Juli bis Ende Oktober hat man auch noch die Gelegenheit des „Whale Watching“ in der Region um Hermanus und Gansbaai. Ein wirklich einmaliger Erlebnis.

Der Sommer zwischen Dezember und März ist naturgemäß ein wenig heißer, ideal um die vielen tollen Strände Südafrikas zu besuchen. Hier ist man in und um Kapstadt genau richtig. Mit Bloubergstrand (ideal für Windsurfer), den Stränden von Camps Bay und Clifton und der riesigen False Bay südöstlich von Kapstadt finden Sonnenhungrige ideale Erholungsplätze. In der Region um Kapstadt müsst Ihr aber vor allem im Dezember mit heftigem Wind und teils Sturm rechnen. Der „South-Eastern“ bläst mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 70 km/h.

Auch entlang der Gardenroute in Knysna oder St. Francis findet Ihr tolle Strände und eine einmalige Landschaft. Gönnt Euch von hier mal einen Tagesausflug ins Inland. Von George aus kann man über den Outeniqua Pass nach Oudtshoorn fahren und zum Beispiel die Cango Caves besuchen – wirklich einmalig! Wer mutiger ist und ein Allradfahrzeug hat, nimmt den alten Montagu Pass.

Superschön sind auch die einsamen Strände der Wildcoast im Osten des Landes, hier verirrt sich kaum ein Tourist hin. Um diese Gegend im Osten Südafrikas zu bereisen, solltet Ihr allerdings etwas mehr Zeit mitbringen.

Wer in dieser Zeit, aber auch im Frühjahr/Herbst den Nordosten des Landes mit dem Kruger Nationalpark besuchen möchte, sollte wissen, das dies Malariagebiet ist. Also auf Prävention achten! Im Winter zwischen Juni und August ist dies deutlich entspannter, in dieser Zeit ist der Park so gut wie Malaria frei. Vorsicht ist dennoch immer geboten und Moskitospray sollte an Bord sein.

Winter in Südafrika heißt angenehme Temperaturen um die 20 Grad, an der Küste ist es naturgemäß ein wenig kühler. Abends sinken die Temperaturen teils deutlich unter 10 Grad Celsius, dann ist lange Hose und Pullover angesagt. Und wenn Ihr mal was Verrücktes machen wollt, im Winter kann man in den Drakensbergen in Südafrika Skifahren. Das Tiffindell Skiresort ist allerdings das einzige in Südafrika und der Carlislehoekspruit Pass hoch zum Resort ist einer der steilsten in Südafrika.

Egal wann Ihr das Land am Ende der Welt bereisen wollt, Ihr werdet sicher fasziniert sein. Leider kann man sich hier auch einen ganz schlimmen Virus einfangen: Den „Afrika-Virus“. Hat der Euch einmal gepackt, ist es sicherlich nicht Eure letzte Reise auf diesem faszinierenden Kontinent.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Visit Us On FacebookVisit Us On InstagramVisit Us On TwitterCheck Our Feed